Siehe auch die neusten Artikel auf der Portalseite

Thomas Bach

Aus Fuldawiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Thomas Bach mit der ehemaligen Leiterin des Fuldaer Stadtarchivs Frau Wehner und der einzigen Überlebenden der Fuldaer Transporte in die Ghettos von Lublin und Lodz, im Hintergrund Bundestagsabgeordneter Michael Brand

Thomas Bach mit der ehemaligen Leiterin des Fuldaer Stadtarchivs Frau Wehner und der einzigen Überlebenden der Fuldaer Transporte in die Ghettos von Lublin und Lodz, im Hintergrund Bundestagsabgeordneter Michael Brand

Der ehemalige CDU Stadtverbandsvorsitzende erreichte bei der Kommunalwahl 2011 zur Stadtverordnetenversammlung statt dem gesetzten Listenplatz 8 nur Platz 17. 2006 bis 2011 war Bach Vorsitzender des Soialausschusses. Als Ausschussvorsitzende wurde von der Stadtverordnetenfraktion die Stadtverordnete Margarete Ziegler-Raschdorf vorgeschlagen. Daraufhin legte Bach sein Stadtverordnetenmandat nieder. []

  • CDU Stadtverbandsvorsitzender von 2003- 2010
  • Mitglied des Ortsbeirats Niesig seit 2006

Am 26.2.2010 wurde Thomas Bach von Wolfgang Dippel im Amt des Fuldaer CDU-Stadtverbandsvorsitzenden abgelöst [1], da Bach nach 17 Jahren Tätigkeit als Jurist beim VdK nun als Referent ins Hessische Ministerium für Arbeit, Familie und Gesundheit unter Minister Jürgen Banzer wechselt.

[Bearbeiten] Presse

Persönliche Werkzeuge